DichtheitsprüfungDurchflussprüfungFunktionsprüfung

Historie

Dr Helmut Wiesner

1968 Gründung

Die Firma Dr. Wiesner Steuerungstechnik wurde 1968 von Dr. Helmut Wiesner gegründet. Zu Beginn mit der Planung, der Entwicklung und dem Bau pneumatischer Steuerungseinrichtungen sowie dem Vertrieb pneumatischer und hydraulischer Komponenten beschäftigt, erweiterten wir schnell unser Angebotsspektrum.


Neue Schwerpunktsetzung

Im Jahre 1978 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH. Schon zuvor verlagerte sich aber der Schwerpunkt unserer Firmentätigkeit hin zur Prüftechnik.

Als einem der Pioniere in der Dichtheitsprüfung mit Luft kam uns die damals schon langjährige Erfahrung mit pneumatischen Komponenten zu Gute. Die Erfolgsgeschichte begann mit einem der weltweit ersten Serien-Dichtheitsprüfgeräte Typ W6.41, das noch rein pneumatisch gesteuert wurde. Außerdem wurden Prüfeinrichtungen für weitere fluidische Kenngrößen wie z. B. Druck oder Durchfluss entwickelt, wobei das Prüfmedium Luft, Wasser, Öl, Bremsflüssigkeit oder ein anderes Fluid sein konnte. Später kamen multifunktionale Prüfeinrichtungen hinzu, mit denen auch elektrische Kenngrößen wie z. B. Spannung, Stromaufnahme, Leistung oder Isolationsfestigkeit oder mechanische Kenngrößen wie z. B. Kräfte, Drehmomente, Längen, Winkel oder Geschwindigkeiten geprüft werden konnten.


Erweiterung der Produktpalette

Eine weitere Phase in der Entwicklung der Firma begann Anfang der 80 er Jahre, als der Wunsch unserer Kunden nach Spann- und Dichtvorrichtungen, kompletten Prüfplätzen oder teil- bzw. vollautomatisch arbeitenden Prüfmaschinen immer größer wurde.

Seit dieser Zeit wurden von uns zahlreiche bemerkenswerte, höchst effektive Entwicklungen ausgeführt. 


Statistische Auswertung und Dokumentation

Seit etwa 1988 nimmt die Dokumentation und Weiterverarbeitung der Messwerte, ihre statistische Auswertung und die individuelle Teilekennzeichnung einen immer breiteren Raum ein. Dadurch wurde es notwendig, nicht nur komplexe, sondern auch vergleichsweise einfache Prüfaufgaben mit Computerunterstützung zu lösen.


Zertifizierung

Auch den Vorkehrungen zur Erfüllung der DIN EN ISO 9001 wurde schon frühzeitig größte Aufmerksamkeit geschenkt. Schon viele Jahre vor Einführung dieser Norm wurden Kalibriernormale und Einstellhilfen gebaut sowie Wartungsverträge für die gelieferten Prüfeinrichtungen angeboten.

Neben dem Generationswechsel in der Geschäftsleitung waren die 90 er Jahre geprägt durch eine intensivierte Kundenbetreuung im Pre–Sales- und After-Sales-Service, die Standardisierung unserer Lecktestsysteme, die Entwicklung eines weltweit einzigartigen Dichtheitsprüfverfahrens mit Laserstrahlung, eine wesentliche Ausweitung unseres Kundenstamms sowie die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 im Jahre 2000.


Globalisierung

Der Beginn des 21. Jahrhunderts hat uns gezeigt, wie wichtig grenzüberschreitende Denkweisen in ökonomischer wie ökologischer Hinsicht sind. Wir haben die Herausforderung angenommen und sind heute mehr denn je in der Lage, die Anforderungen unserer weltweiten Kundschaft zu erfüllen.